Samstag, 19. November 2016

Rezension zu "Die Ungehörigkeit des Glücks"

Hey 😊
Die Rezension ist endlich fertig!
Viel Spaß beim Lesen!
  
❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁

 
Titel: Die Ungehörigkeit des Glücks

Autor: Jenny Downham

Seitenanzahl: 478

Verlag: C.Bertelsmann

Preis: 
- Hardcover: 19,99
- eBook: 15,99
Hier gehts zur Leseprobe






 ❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁


Das Leben der 17-jährigen Katie nimmt eine dramatische Wendung, als ein Anruf ankündigt, dass ihre Großmutter Mary bei ihr zu Hause einziehen wird. Ihre Mutter Caroline hat dem widerwillig zugestimmt, denn sie hatte seit vielen Jahren keinen Kontakt zu Mary und ist nicht gut auf sie zu sprechen. Katie muss mit der ihr fremden Großmutter das Zimmer teilen. Und sie fängt an, sich für Marys Geschichte zu interessieren. Katie will dem Familiengeheimnis auf die Spur kommen. Das ist nicht einfach, weil Mary an Alzheimer leidet. Doch Katie erkennt verblüffende Ähnlichkeiten zwischen sich und Mary: beide haben eine ungehörige Vorstellung vom Glück …


"Mit Mary hat die Auto rin eine unvergessliche, zutiefst berührende Figur erschaffen, deren Abenteuerlust von jeder Seite sprüht."
Daily Mail (28.08.2015)



❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁

Auf das Buch aufmerksam bin ich durch das schöne, aber schlichte Cover gekommen. Ich finde, es hat etwas nachdenkliches an sich und spiegelt damit den Inhalt des Buches perfekt wieder. Ich habe viel nachgedacht. Sowohl während dem Lesen, als auch danach.
Die Geschichte dreht sich hauptsächlich um drei Frauen aus drei verschiedenen Generationen. Alle drei haben etwas besonderes an sich, sind einzigartig und haben eine überaus interessante Vergangenheit. 


 Den Schreibstil fand ich am Anfang sehr seltsam. Auch die Geschichte war anfangs noch etwas trocken. Das legte sich aber recht schnell und ich konnte mich gut mit Katie, der Protagonistin, arrangieren. Ab der Mitte wurde es dann immer besser, vor allem weil es so viele Geheimnisse aus der Vergangeheit gab, die enthüllt werden wollten. Wer mich kennt, weiß, dass ich Geheimnisse liebe.

Auch wenn das Buch weder eine Fantasy-, noch eine Actionstory enthält, gefällt es mir wirklich gut. Besonders Katie, die 17-jährige Protagonistin, fand ich toll, denn man begleitet sie dabei, wie sie ihr wahres Ich findet und sich weiterentwickelt. Ich möchte hier nicht zu viel verraten, aber einige Dinge sind wirklich wunderschön und überraschend.  


❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁❁


Ein wunderschönes, emotionales Buch, dass mich sehr berührt und zum Nachdenken gebracht hat. Definitiv nichts für Leser, die auf jeder Seite Spannung und Action brauchen.
Ein absolutes Buch fürs Herz.

Ich vergebe Sterne.

Vielen Danke an den C.Bertelsmann Verlag für das Rezensionsexemplar.

 

Kommentare:

  1. Hallo liebe Anna,

    einen sehr schönen Blog hast du! :) Ich habe auch das Buch "Die Ungehörigkeit des Glücks" gelesen und ich gebe dir vollkommen recht, dass es anfangs wirklich sehr schleppend und ungewöhnlich war zu lesen. Daher hat es mir auch nicht ganz so gut gefallen, auch wenn es ab der Mitte der Geschichte schon etwas besser wurde.
    Gerne hinterlasse ich dir auch ein Abo, um auf schöne weitere Rezensionen zu stoßen. :)

    Liebste Grüße,
    Natascha :)
    http://oneheartfulloflove.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Natascha :)

      Dankeschön, dass freut mich! Ich war gerade auch mal auf deinem Blog. Du schreibst wirklich tolle Rezensionen und da bin ich direkt mal als Leserin da geblieben :)

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen